Peter Hahne: „Schluss mit lustig – das Ende der Spassgesellschaft“

„Schluss mit lustig“ zeigt Krankheitssymptome unserer Spassgesellschaft auf. Der Autor, TV-Moderator Peter Hahne kritisiert insbesondere die Oberflächenkultur, in der sich alles nur um Spass, Erfolg und Selbstverwirklichung dreht. Dabei vergässen die Menschen, über die wirklich wichtigen Dinge des Lebens, über Sinnfragen, nachzudenken. Hahne fordert, dass die entstandene Leere von der christlichen Tradition, also der Bibel, wieder aufgefüllt werden müsse.

Der 11. September 2001, der Tag der Terroranschläge gegen die USA, sei das entscheidene Datum, welches das Ende der Spassgesellschaft markiere. Denn auf schwere Schicksalsschläge, Trauer und Leid könne unsere „oberflächliche Spassgesellschaft“ keine überzeugenden Antworten mehr geben. Hahne: „Dann wird offenbar, dass hinter de, Blattgold der Scheinwelt nichts Echtes steckt.“ Ob wir mit dem Autor einig gehen oder nicht: Das Problem der geistigen Orientierung in unserer postmoderen Realitätist gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *